Herzlich willkommen auf unserer Website.

Sie finden hier Informationen rund um die SPD AG 60plus Duisburg. Termine, Ansprechpartner, Veranstaltungen, Aktuelle Meldungen und Pressemeldungen usw.
Sollten Sie weitere Fragen haben wenden Sie sich bitte an unsere Vorstandsmitglieder und deren Vertreter, die Ihnen gerne zur Verfügung stehen werden. Selbsverständlich können Sie auch Auskünfte über unsere SPD Geschäftsstelle einholen.


Helmut Aengenheyster

Trauer um Herbert Schnoor

Thomas Kutschaty zum Tod von Herbert Schnoor: Architekt und Verteidiger des liberalen Rechtsstaat
Gestern verstarb unser früherer stellvertretender Ministerpräsident und Innenminister Herbert Schnoor im Alter von 94 Jahren. Thomas Kutschaty, Vorsitzender der NRWSPD, würdigt Schnoors politische Verdienste wie folgt: „Die Nachricht vom Tod Herbert Schnoors macht uns heute sehr traurig. Mit ihm ist…Weiterlesen


Arbeitsbedingen Pflege

Pflegekräfte Arbeitsbedingungen -– Nach Worten müssen auch Taten folgen!
Die Duisburger SPD-Arbeitnehmer fordern die Landeregierung auf, die Arbeitsbedingungen im Pflege- und Krankenbereich zu verbessern. Schon seit Beginn der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr wurden Versprechen gegeben, den Pflegebereich zu verbessern.
Weiterlesen


Reiner Bischoff, MdL

Parteitag, 19.06.2021

Antrag Rente.
antrag_rente_parteitag19.06.2021.pdf Download



Zukunftsprogramm der SPD

Aus Respekt vor deiner Zukunft
spd-zukunftsprogramm-1.pdf


Sana_Klinikum Kritik an Entlassungen

Die SPD Duisburg übt scharfe Kritik an der Entscheidung der Sana-Kliniken, die Beschäftigten im Service- und Logistik-Bereich zum Jahresende zu entlassen.
Weiterlesen:
https://scharfe-kritik-an-den-entlassungen-im-sana-klinikum/


B. Bas MdL Kritik an Entlassungen Klinikum Sana

Scharf verurteilt hat die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete und für Gesundheit zuständige stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Bärbel Bas, die angekündigten Stellenstreichungen bei den Sana-Kliniken: „Wir haben in der Pandemie die Kliniken – auch die Sana-Kliniken – mit Milliardensummen gestützt.
Weiterlesen:
https://gewinnmaximierung-auf-dem-ruecken-der-beschaeftigten/


Starbucks

Die US-Kaffeekette wird Einsparungen aus der Mehrwertsteuersenkung nicht an seine Kunden weitergeben. Das geht aus einer internen E-Mail hervor, die dem „Tagesspiegel“ vorliegt.
In Deutschland immense Umsätze machen, aber sich nicht an unser Gesetze halten.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken